Start

Fussball

Volleyball

Fanartikel

Unsere Partner

Verbände

Platzbelegung

Sportlerheim

Gästebuch

Mitgliedschaft

Archiv

Kontakt    Impressum/Vorstand    Datenschutz
 
Mitglied im:


Tag Uhrzeit Heim Gast Ergeb.
         
06.09.20 15:00 VfB Schöneck 1912 SSV Bad Brambach 4:0
12.12.20
14:00 FSV Bau Weischlitz VfB Schöneck 1912
28.02.21
14:00 VfB Schöneck 1912 VfB Plauen Nord  
27.09.20 15:00 SV 08 Wildenau VfB Schöneck 1912 1:3
04.10.20 15:00 VfB Schöneck 1912 SG Stahlbau Plauen 8:0
10.10.20 15:00 VFC Adorf VfB Schöneck 1912 1:10
18.10.20 15:00 VfB Schöneck 1912 SG Kürbitz  7:1
24.10.20 15:00 SV B/W Rebesgrün VfB Schöneck 1912  
01.11.20 14:00 VfB Schöneck 1912 VfB Lengenfeld  
08.11.20 14:00 SpVgg. Heinsdorfergrund VfB Schöneck 1912  
14.11.20 14:00 VfB Schöneck 1912 SV Merkur 06 Oelsnitz  
22.11.20 14:00 VfB Schöneck 1912 SpVgg Grünbach-Falkenstein  
28.11.20 14:00 Reichenbacher FC 2 VfB Schöneck 1912  
05.12.20 14:00 SSV Bad Brambach VfB Schöneck 1912  
14.03.21 15:00 VfB Schöneck 1912 FSV Bau Weischlitz  
20.03.21 15:00 VfB Plauen Nord VfB Schöneck 1912  
28.03.21 15:00 VfB Schöneck 1912 SV 08 Wildenau  
11.04.21 15:00 SG Stahlbau Plauen VfB Schöneck 1912  
18.04.21 15:00 VfB Schöneck 1912 VFC Adorf  
24.04.21 15:00 SG Kürbitz VfB Schöneck 1912  
09.05.21 15:00 VfB Schöneck 1912 SV B/W Rebesgrün  
16.05.21 15:00 VfB Lengenfeld
VfB Schöneck 1912  
30.05.21 15:00 VfB Schöneck 1912 SpVgg. Heinsdorfergrund
 
05.06.21 15:00 SV Merkur 06 Oelsnitz VfB Schöneck 1912  
12.06.21 15:00 SpVgg Grünbach-Falkenstein
VfB Schöneck 1912  
20.06.21 15:00 VfB Schöneck 1912 Reichenbacher FC 2  

Platz Mannschaft Sp. Tore Pkt.
         
1. SpVgg. Heinsdorfergrund 7
25:10
18
2. VfB Schöneck 1912
5
32:3
15
3. Reichenbacher FC 2
7
20:17
11
4. VfB Plauen Nord
3
9:3
9
5. SV Blau-Weiß Rebesgrün
6
14:12
9
6. SV 08 Wildenau
6
15:14
8
7. SSV Bad Brambach
4
14:7
6
8. VfB Lengenfeld
6
7:16
6
9. SpVgg Grünbach-Falkenstein
5
11:9
5
10. SV Merkur 06 Oelsnitz 2
3
8:8
4
11. SG Stahlbau Plauen
6
6:20
4
12. FSV Bau Weischlitz
3
2:6
3
13. VFC Adorf
5
7:22
2
14. SG Kürbitz
6
8:31
0

7. Spieltag: Der VfB gewann sein Heimspiel gegen das Schlußlicht der Liga aus Kürbitz sicher, wenn auch etwas zu hoch. Die Gäste aus Kürbitz versteckten sich keineswegs und gingen gegen taktisch wirkende Hausherren mit 0:1 durch Uhl in Führung. Dies schien die Heimelf aufzuwecken. Max Meinel, Schubert und Stipek stellten dann noch vor der Pause die Weichen auf Sieg, als sie Abwehrfehler der Gäste eiskalt ausnutzten. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie wieder etwas und auch der Gast kam zu Gelegenheiten. So dauerte es bis zur 68. Min., als Meinel mit herrlichen Schlenzer ins lange Eck zur endgültigen Spielentscheidung traf. Nun zog Schöneck nochmals an und stellte durch Keil per Elfmeter, Stipek mit seinem zweiten und Meinel mit seinem dritten Treffer den erwarteten Endstand her. Damit bleibt der VfB weiter ungeschlagen als Aufsteiger in der Vogtlandklasse.

6. Spieltag: Einen furiosen Auswärtssieg feierte VfB Schöneck 1912 e.V. Am Ende hatte man den VFC Adorf/V. mit 10:1 abgeschossen. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: VfB Schöneck 1912 e.V. wurde der Favoritenrolle gerecht.

Die Gäste erwischten einen Auftakt nach Maß und gingen vor 47 Zuschauern durch Diego Fernando da Silva bereits  nach drei Minuten in Führung. Bereits in der elften Minute erhöhte Marvin Todt den Vorsprung der Mannschaft von Trainer Jiri Jedinak. Mit dem 3:0 durch Vaclav Stipek schien die Partie bereits in der 38. Minute mit VfB Schöneck 1912 e.V. einen sicheren Sieger zu haben. Die Überlegenheit von VfB Schöneck 1912 e.V. spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider. Durch Treffer von Luca Bodenbinder (46.), Stipek (51.), da Silva (65.) und Todt (65.) zog VfB Schöneck 1912 e.V. uneinholbar davon. Mirko Haller erzielte in der 67. Minute den Ehrentreffer für den VFC Adorf/V. Das 8:1 für VfB Schöneck 1912 e.V. stellte Todt sicher. In der 70. Minute traf er zum dritten Mal während der Partie. Doppelpack für VfB Schöneck 1912 e.V: Nach seinem dritten Tor (78.) markierte Stipek wenig später seinen vierten Treffer (80.). Das einseitige Toreschießen endete schließlich mit dem Schlusspfiff des Referees Denny Roth. VfB Schöneck 1912 e.V. ließ dabei keine Gelegenheit aus, den VFC Adorf/V. vorzuführen und nahm einen zweistelligen Sieg mit nach Hause.

5. Spieltag: Am gestrigen 5. Spieltag hatte der VfB das Team von Stahlbau Plauen zu Gast. Die Heimelf übernahm von Beginn an die Spielkontrolle und erzielte bereits in der 14. Spielminute das 1:0 durch Meinel, M. Bereits 6 Minuten später erhöhte Stipek auf 2:0. Weitere 3 Minuten erhöhte da Silva mit schöner Einzelleistung auf 3:0. Den 4:0 Halbzeitstand erzielte Keil in der 41. Spielminute. Auch in der zweiten Halbzeit hatte der Gast aus Plauen nichts dagegen zu setzen und war erschreckend schwach. In der 56. Minute erhöhte Keil auf 5:0. Wiederum Stipek war es mit einem Strafstoßtreffer in der 60., der auf 6:0 erhöhte. In der 62. Minute  setzte sich Bodenbinder, L. an der Strafraumgrenze durch und netzte mit schönen Schuß in´s lange Eck ein.
Den Schlußpunkt zum 8. Treffer setzte Todt in der 70. Minute mit schönem Kopfballtreffer. Insgesamt ein hochverdienter Sieg unserer Heimelf gegen eine viel zu hamlose Mannschaft von Stahlbau Plauen.

4. Spieltag: Durch die verschärften Coronabedingungen mußte unsere Mannschaft ohne ihre tschechischen Aktiven inkl. Trainer, auskommen. Aber unsere junge Truppe schlug sich trotz 30 Minuten Unterzahl sehr gut und ging verdient als Sieger vom Platz. Nach ausgeglichener Halbzeit führte der VfB duch einen platzierten Schuß von Todt ins lange Eck 0:1 und versäumte es, das 0:2 nachzulegen. Nach dem Seitenwechsel überschlugen sich die Ereignisse. Die Hausherren kamen nach einem Torwartfehler zum Ausgleich. Im Anschluß flog Horlbeck wegen Schiribeleidigung vom Platz. Wenig später dann Elfmeter für Wildenau, den Keeper Denschel sicher hielt. Es entwickelte sich eine flotte, hecktische Partie, in der beide Teams auf Sieg spielten und der VfB hatte das bessere Ende. Schubert mit herrlichem Schuß ins lage Eck und Hinzmann per Freistoß trafen zum Endstand.

1. Spieltag: Der VfB Schöneck hat sein erstes Ligaspiel gewonnen und feierte am Sonntagnachmittag einen hochverdienten 4:0 Erfolg über den SSV Bad Brambach. Gegenüber dem Pokal - Erfolg letzte Woche gegen den SSV Bad Brambach schickte Trainer Jiri Jedinak eine auf drei Positionen veränderte Startelf ins Rennen: Jiri Jedinak, Christian Helm und Luca Aaron Bodenbinder ersetzten Tommy Gambke, Max Horlbeck und Martin Vesely. Vor 120 Zuschauern spielte unsere Mannschaft dieses mal hoch konzentriert und Stipek (21.) brachte den Gastgeber in Führung. Jedinak traf mit dem Pausenpfiff zum 2:0 (45.). Erneut war es Stipek, der mit seinen Treffern zwei und drei (65./73.) zum 4:0-Endstand traf. Von Anfang an dominierte Schöneck die Partie nach Belieben und behielt stets die Spielkontrolle. Vom letztjährigen Vizemeister aus Brambach kam lange zu wenig, um den hochverdienten Schöneck-Sieg gefährden zu können.

Impressum       © 2007-2020 • powered by Ralf Knobloch.       Keywort Counter Besucher
Unsere Partner:




Kooperation:

Ev. Schulzentrum
/
VfB Schöneck1912