Start

Fussball

Volleyball

Fanartikel

Unsere Partner

Verbände

Platzbelegung

Sportlerheim

Gästebuch

Mitgliedschaft

Archiv

Kontakt    Impressum/Vorstand    Datenschutz
 
Mitglied im:




14. Spieltag: Am gestrigen 14. Spieltag, dem ersten in der Rückrunde, kam der VfB beim 1. FC Rodewisch 2 über ein 1:1 nicht hinaus. War man in Schöneck noch mit 6:3 erfolgreich, folgte am 1. Advent die Ernüchterung. Dabei fing es für den Gast aus Schöneck garnicht so schlecht an. In der ersten Spielphase hatte man das bessere Spiel für sich und erzielte bereits in der 15. Minute durch Vesely den Führungstreffer. In dieser Phase spielte man noch dass, was man sich vorher in der Kabine vorgenommen hatte. Nicht so in der zweiten Halbzeit. Hier agierte man 45 Minuten zu umständlich, versuchte es immer wieder nur mit langen Bällen in die Rodewischer Hälfte, die jedoch immer postwendend zurück kamen. So lud man den Gastgeber immer wieder vor unser Tor ein und ermöglichte ihm unnötige Chancen. Eine davon ergab sich in der 73. Minute, als unsere Abwehr den Ball nicht aus dem Strafraum bekam und nur noch mit Hilfe eines Fouls klären konnte. Die Möglichkeit zum Ausgleich vom Punkt ließ sich Jahn nicht nehmen, obwohl unser TW Glaß die richtige Ecke erahnte. Die letzte viertel Stunde hatte der Gastgeber mehr vom Spiel und der VfB war mit diesem Ergebnis gut bedient. Dank des zweiten Spiels an diesem Sonntag (Wildenau 3:3 in Tirpersdorf), überwintert der VfB Schöneck auf Tabellenplatz 1. Für die Mannschaft gilt es nun, neue Kräfte zu sammeln und für die Rückrunde die gute Moral bei zu behalten.

13. Spieltag: Der VfB sicherte sich durch einen glanzlosen 2:1 Sieg im Derby gegen Klingenthal die Herbstmeisterschaft der Kreisliga Staffel 1. In einer auf mäßigem Niveau geführten Partie gingen die Hausherren bereits nach 15 Minuten durch einen Kopfballtreffer von Vesely in Führung. Trotz der frühen Führung fand die Heimelf nicht ins Spiel und es passierte bis Mitte der 2. Hälfte kaum etwas vor beiden Toren. Die Gäste kamen mit ihrer ersten Möglichkeit zum überraschenden Ausgleich. Nun wurde Schöneck wieder aktiver und wurde belohnt. Als Vesely im 16er von den Beinen geholt wurde, ließ sich Gambke die Gelegenheit vom Punkt zum 2:1 Endstand nicht nehmen. Glückwunsch unserer Mannschaft für eine tolle Halbserie.

12. Spieltag: Am gestrigen Samstag gelang dem VfB die Rückkehr in die "Erfolgsspur". Beim TSV Trieb war man durch zwei Tore von Keil erfolgreich. In der ersten Halbzeit hatte man den
Gastgeber gut im Griff und so war das 0:1 in der 25. Minute nicht verwunderlich. Leider konnte der VfB in der Folgezeit die gute Leistung nicht bestätigen. In der zweiten Hälfte spielte man zu oft gerade im Mittelfeld zu unkonzentriert. In der 62. Minute setzte sich Knobloch dann auf der rechten Außenbahn durch. Die genaue Flanke nutzte wiederum Keil zum Entscheidungstor. Zum Schluß der Partie drückte der Gastgeber noch weiter auf den Anschlußtreffer, war jedoch vor dem VfB-Tor immer zu harmlos. Torwart Wilk konnte sich hier mehrfach auszeichnen.
 
11. Spieltag: Das Spitzenspiel der Kreisliga verlog der VfB vor 111 Zuschauern knapp mit 2:3. In einer recht flotten 1. Halbzeit hatte zunächst die Heimelf mehr vom Spiel, sah sich aber nach einem schnellen Konter 0:1 im Rückstand. Schöneck drängte nun auf den Ausgleich, der Vesely auch kurz darauf gelang. Als Wilk einen Abpraller von der Latte einköpfte, dachten viele, das Match geht nun seinen Lauf. Doch die Gäste aus Wildenau drehten die Partie noch vor der Pause wieder zu ihren Gunsten. Als die VfB-Abwehr den Ball nicht weg brachte, nutzten Brückner mit sattem Schuß ins lange Eck und wenig später Maschke vom Punkt, ihre Möglichkeiten zur erneuten Gästeführung. Nach dem Wechsel passierte nicht mehr viel. Wildenau stand nun sehr tief und der VfB agierte immer mit langen Bällen zu ideenlos und erzielte so kaum Torgefahr. 

10. Spieltag: Auch die beste Siegesserie reißt ein mal. Nach 9 Punktspielen ungeschlagen, verlor der VfB am Sonntag sein Außwärtsspiel bei SV Turbine Bergen knapp mit 1:0. Weiterhin durch Verletzungen ersatzgeschwächt aggierte man in der 1. Halbzeit zu harmlos und hatte nach vorn wenige Chancen. So stand es zur Halbzeit 0:0. Nach dem Pausentee kam Bergen besser aus der Kabiene und erzielte in der 50. Minute die nicht unverdient 1:0-Führung. In der Folgezeit drückte Schöneck immer mehr auf den Ausgleich, vergab aber seine Möglichkeiten. So blieb es bis zum Ende beim 1:0. Am kommenden Sonntag empfängt man nun den SV Wildenau zum Spitzenspiel in der Staffel 1. Hier gilt es Ruhe zu bewahren und mit einem Sieg die
Herbstmeisterschaft zu sichern.

9. Spieltag: Auch das 9. Punktspiel konnte der VfB als Sieger beenden, obwohl es die Gäste aus Rebesgrün mit ihrer robusten Spielweise sehr schwer machten. In einer zerfahrenen, durch viele Fouls geprägten ersten Hälfte, lag die Heimelf durch Freistoß von Routinier Jedinak (36.) und Vesely (44.) verdient in Führung. Die Gäste ihrerseits hatten zwei glasklare Möglichkeiten, die Wilk im Schönecker Tor jedoch großartig vereitelte. Nach einem eher unaufgeregten Beginn der 2. Halbzeit nahm die Partie gegen Ende wieder Fahrt auf. So gelang Keil (68.; 80. und 87.) mit 3 typischen Mittelstürmertoren und Vesely (89.) mit satten Schuß ins Eck, bei dem der TW von Rebesgrün keinerlei Reaktion zeigte, der deutliche Endstand. Den Ehrentreffer für die Gästemannschaft erzielte Schön in der 76. Minute. Am Ende wieder ein verdienter Sieg, der allerdings etwas zu hoch ausviel.

8. Spieltag: Am gestrigen Samstag hatte der VfB beim FC Teutonia Netzschkau anzutreten. Durch mehrere krankheitsbedingte Ausfälle, sowie einer Rotsperre war man an diesem Tage sehr ersatzgeschwächt. Vlastimil Fous war es in der 16. Minute, der das erlösende 0:1 erzielte und den VfB auf die Siegerstraße brachte. Weitere gute Möglichkeiten wurden leider vergeben. Am Ende war es ein weiterer verdienter Sieg.

7. Spieltag: Am heutigen Sonntag errang der gastgebende VfB wieder einen verdienten Arbeitssieg gegen Morgenröthe-Rautenkranz.  Vor 92 Zuschauern und herbstlichen Witterungsverhältnissen waren beide Team ebenbürdig und auf Augenhöhe.  M. Vesely war es nach 14. Minuten, der des Gastgeber in Führung brachte. Anschließend sahen die Zuschauer eine weiterhin ausgeglichene Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Eine davon nutzte Dressel in der 38. Min. zum Ausgleich. Bereits eine Minute später erzielte J. Jedinak den erneuten Führungstreffer. Nach dem Seitenwechsel passiert nicht mehr viel. U. Keil traf in der 84. Minute zum 3:1 und die Partie war entschieden. Alles in allem ein verdieter Sieg des Gastgebers in einem ausgeglichenen Spiel.

6. Spieltag: Am heutigen Samstag hatte der VfB Schöneck bei besten Fußballwetter bei der 3. vom VfB Auerbach in Beerheide anzutreten. Von Anfang an tat sich unsere junge Mannschaft schwer und die Teams waren gleichwertig mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Als man dann zur Halbzeit trotzdem mit 0:3 durch Tore von 2xJedinak und Vesely deutlich vorn lag, danchte wohl jeder, dass das Spiel seinen "gewohnten" Lauf nimmt. Donch weit gefehlt. Der Gastgeber drehte zu Beginn der 2. HZ. noch mal auf und beeindruckte mit Tempowechseln besonders die jüngeren Spieler der Gastmannschaft, so das es innerhalb von 5 Minuten nur noch 2:3 stand. Nun war die Partie wieder offen und der VfB Schöneck mußte unbedingt den Ausgleichstreffer verhindern. Stefan Wilk war es dann in der 73. Min., der die Gastmannschaft erlöste und zum 2:4 traf. In der
Folgezeit merkte man dann schon, das bei den Auerbachern die Kräfte schwanden. Tommy Gambke stellte dann in der 89. Min. durch Strafstoß den Endstand her. Letztlich ein verdienter Arbeitssieg unseres VfB´s. 

5. Spieltag: Der VfB gewann auch sein 5. Punktspiel der noch jungen Saison, allerdings machten es ihm die Gäste aus Ellefeld schwer. Im ersten Abschnitt noch gleichwertig führte die Heimelf durch einen platzierten Freistoß von da Silva etwas glücklich. Das änderte sich in Durchgang zwei nach dem schnellen 2:0 durch einen wuchtigen Kopfbal von Vesely. In der Folgezeit erarbeiteten sich die Schönecker mehrere gute Einschußmöglichkeiten, scheiterten aber immer wieder am sehr gut aufgelegten Gästekeeper. Kurz vor Schluß dann doch noch ein Treffer von Wlk zum Endstand, der aus 5 Meter vorm Tor abstaubte. Am Ende ein verdienter Arbeitssieg der Heimelf.

4. Spieltag: Am heutigen Spieltag hatte der VfB beim Tabellenschlußlicht anzutreten und setzte sich verdient mit 0:9 durch. Leider hatte der Gastgeber ab Mitte der ersten Halbzeit nicht mehr viel entgegen zu setzen, so dass der VfB bereits zur Halbzeit durch Tore von Jedinak, 2x Noritsch, Vesely und Gambke klar mit 0:5 führte. In der zweiten Hälfte das selbe Bild. Hier waren Vesely mit 3 weiteren Toren, sowie Lucas Meinel mit einem super Fernschuß erfolgreich. Insgesamt eine sehr einseitige Partie bei schönstem Fußballwetter. 

3. Spieltag: Das Spitzenspiel der Kreisliga St. 1 am heutigen Sonntag gegen Tirpersdorf gewann der VfB vor knapp 100 Zuschauern souverän mit 6:1. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase mit Chancen auf beiden Seiten führte die Heimelf etwas glücklich durch Tore durch Vesely (5.) und da Silva (19.) bei einen Gegentreffer durch Weller (7.). Mitte der ersten Hälfte drehte der VfB richtig auf und spielte sich förmlich in einen Rausch. So entschied der Gastgeber das Match noch vor der Pause durch weiter 4 Tore durch Keil (34.), da Silva (36.), Keil (39.) & da Silva (43.) deutlich für sich. Nach dem Wechsel passierte nicht mehr viel. Die Heimelf kontrollierte die Partie jederzeit und verwaltete das 6:1 bis zum Schluß. Am Ende ein hoch verdienter Sieg für die Schönecker Elf.

2. Spieltag: Am heutigen Samstag mußte der VfB innerhalb von 14 Tagen das zweite Mal beim Ligakonkurrenten TSG Brunn antreten und konnte auch dieses Spiel erfolgreich gestalten. Bereits in der 8. Min. war der VfB durch da Silva erfolgreich. In der Folgezeit waren beide Teams noch gleichwertig und hatten jeweils eine 100%ige Tormöglichkeit durch Pfostentreffer.
In der zweiten Halbzeit kam unsere Mannschaft besser in Schwung und war durch Tore von 2x Keil (47. & 62.) und Jedinak (58.) erfolgreich, bevor der Gastgeber auf 1:4 verkürzte. Fous (81.) und Schubert (93./FE) stellten letzendlich den jederzeit verdienten 1:6 Endstand her.

1. Spieltag: Zum Punktspielauftakt der Kreisliga setzte sich der gastgebende VfB verdient mit 6:3, gegen einen gut mitspielenden Aufsteiger, durch. Seifart brachte die Gäste frühzeitig in Führung, doch Keil und da Silva mit herrlichen Freistoß drehten die Partie binnen drei Minuten. Die Heimelf blieb tonangebend, hatte aber Glück, als Rodewisch vom Elfmeterpunkt scheiterte. Danach jedoch stellte Schöneck durch weitere Treffer von Keil,zwei mal Jedinack und Vesely die Weichen auf Sieg. In einer guten 2. Halbzeit vielen weitere drei Treffer zum nicht unverdienten Endstand.

Impressum       © 2007-2018 • powered by Ralf Knobloch.       Keywort Counter Besucher
Unsere Partner:




Kooperation:

Ev. Schulzentrum
/
VfB Schöneck1912